Sushi Produkte

In allen Yoko Betrieben erhält der Gast eine Auswahl an verschiedenen Sushi Varianten, die sich sowohl an den klassischen Rezepturen orientieren, aber auch neue Kreation darstellen, um den Gästen, die oft bestellen eine interessante Abwechslung zu bieten.

Nigiris
Der Klassiker des Sushi: Fisch oben, Reis unten. Der Fisch wird oft mit Wasabipaste bestrichen und auf ein länglich geformtes Reisbällchen gedrückt. Nigiri Sushi werden zumeist paarweise serviert. Yoko Sushi verzichtet bei der Herstellung seiner Nigiris auf das Bestreichen des Reisbällchens mit Wasabi, liefert jedoch bei jeder Portion würzigen Wasabi mit, damit der Kunde nach eigenem Geschmack verfeinern kann.

Makis
Innen Füllung, dann Reis, beides eingehüllt in Seetangblatt und eingerollt: In den kleinen Hosomaki-Röllchen stecken ein bis zwei Zutaten als Füllung und eine Rolle ergibt meistens 6 Stück. Diese appetitlichen Häppchen von Yoko sind auch Bestandteil vieler Yoko Menues und bei der Kundschaft äußerst beliebt.

Inside Outside Rolls
Aussen Reis, Innen die Füllung in ein Seetagblatt eingerollt. Da der Reis aussen ist kann man die Rolle mit Sesam, Masago (Fischrogen) oder auch mit Schnittlauch verfeinern. Eine Rolle ergibt meist 8 Stück. Durch die verschiedenen Angebote an Umhüllungen haben Yoko Kunden eine große Auswahl und können Ihr Sushi von Yoko stets neu variieren.

Yoko Rolls 
4 Stück von der großen Makirolle – gefüllt mit frischen Zutaten – umhüllt mit schmackhafter Tempura und Kokosflocken kurz in heißem Öl gebacken. Der absolute Überflieger von Yoko in der Beliebtheits-skala der anspruchsvollen Kundschaft im Prenzlauer Berg und ganz Berlin. Besonders im Winter schmeckt diese Kombination aus frischen Zutaten im Sushi Style, die kurz in siedenem Öl gebacken wird hervorragend.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.